**Bericht über das Kunstprojekt im Jugendtreff Rastatt**

Im Rahmen des offenen Ateliers im Jugendtreff Rastatt, welches vom Verein Kunst & Inklusion e.V. kuratiert wird, haben engagierte Jugendliche ein beeindruckendes Großformatgemälde geschaffen. Nach der Fertigstellung des Kunstwerks entschieden sich die jungen Teilnehmer dazu, das Bild auszustellen und den Erlös einem guten Zweck zu spenden. Ihr Engagement fand schnell Unterstützung durch die Sparkasse Rastatt Gernsbach, die als Kooperationspartner gewonnen werden konnte.

Die Sparkasse Rastatt Gernsbach zeigte von Anfang an großes Interesse an dem Kunstprojekt und entschied sich, einen Beitrag zu leisten. In einer großzügigen Geste spendete die Bank zunächst 500 Euro an den Verein Kunst & Inklusion e.V., um das Engagement der jungen Künstler zu fördern und die Umsetzung ihrer Ideen zu ermöglichen.

Das Gemälde wurde daraufhin für knapp zwei Wochen in der Kundenhalle der Filiale der Sparkasse am Marktplatz in Rastatt ausgestellt. Während dieser Zeit erweckte das Kunstwerk nicht nur die Aufmerksamkeit der Besucher, sondern auch das Interesse der Sparkasse selbst. Beeindruckt von der Kreativität und dem sozialen Engagement der Jugendlichen, entschied sich die Sparkasse Rastatt Gernsbach, das Gemälde zu erwerben.

Die Sparkasse erwarb das Kunstwerk für den beeindruckenden Betrag von 500 Euro, der nun vollständig in die Hände der Jugendlichen überging. Diese sind nun in der glücklichen Lage, über die Verwendung des Erlöses zu entscheiden. Ihr Ziel ist es, das Geld einem guten Zweck zukommen zu lassen und somit einen positiven Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Jugendlichen offen für Vorschläge aus der Öffentlichkeit sind, wer von einer Spende profitieren könnte, ermutigen sie dazu, Ideen und Vorschläge mitzuteilen. Der Verein Kunst & Inklusion e.V. dankt der Sparkasse Rastatt Gernsbach herzlich für ihre großzügige Unterstützung und betont die Bedeutung solcher Kooperationen für die Förderung von Kunstprojekten und sozialem Engagement in der Jugend.


ELEMENTAR(T): Vielfalt durch Kunst erleben! 

Die Weststadt von Baden-Baden wurde in den vergangenen Monaten von einer beeindruckenden Kunstausstellung zum Strahlen gebracht. Die Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Grund- und Werkrealschule Baden-Baden präsentierten stolz ihre Werke unter dem kreativen Titel "ELEMENTAR(T)" im Landgericht.

Die Ausstellung, liebevoll kuratiert vom Verein Kunst & Inklusion e.V. und in enger Kooperation mit dem Verein für Kunst und Kultur im Landgericht e.V. organisiert, war nicht nur eine Feier der menschlichen Vielfalt, sondern sammelte auch großzügige Spenden von insgesamt 1.265 Euro für Theos Treff.

Die Gemälde der jungen Künstlerinnen und Künstler spiegeln nicht nur ihre beeindruckenden kreativen Talente wider, sondern erzählen auch Geschichten von Vielfalt – ein zentrales Thema unserer Gesellschaft. Unter dem Motto "ELEMENTAR(T)" erforschten die Grundschüler verschiedene künstlerische Ausdrucksformen, die die Grundelemente menschlicher Vielfalt symbolisieren.

Besucher der Ausstellung wurden nicht nur Zeugen beeindruckender Kunstwerke, sondern hatten auch die Möglichkeit, einen eigenen Beitrag zu leisten. Jedes Gemälde konnte gegen eine Mindestspende mitgenommen werden, und die Resonanz war überwältigend. Bis zum Ende der Ausstellung fanden alle Werke neue Besitzer, und die stolze Summe von 1.265 Euro wurde gesammelt.

Diese großzügige Spendensumme wird nun dem Förderverein der Theodor Heuss Grund- und Werkrealschule für Theos Treff überreicht, um die wertvolle Arbeit dieser Initiative zu unterstützen. Theos Treff engagiert sich für soziale Belange und stärkt die Gemeinschaft durch vielfältige Programme und Aktivitäten.

Ein herzlicher Dank geht an alle Spender, die nicht nur die Kunst der jungen Talente schätzten, sondern auch dazu beitrugen, die Ziele von Theos Treff zu fördern. Ein besonderer Dank gilt dem Verein für Kunst und Kultur im Landgericht Baden-Baden. Die großartige Zusammenarbeit und Unterstützung haben wesentlich zum Erfolg dieser Ausstellung beigetragen.

Wir hoffen auf eine dauerhafte Kooperation, um gemeinsam weiterhin positive Veränderungen in unserer Gesellschaft bewirken zu können. Für weitere Informationen und beeindruckendes Bildmaterial kontaktieren Sie bitte Kunst & Inklusion e.V. unter den angegebenen Kontaktdaten.

Bild: Die Vorsitzende des Vereins Kunst & Inklusion e.V., Claudia Benigni, überreicht der Koordinatorin von Theos Treff, Céline Amrhein, den symbolischen Scheck. Bildrechte: Kunst & Inklusion e.V.

Hier finden Sie weitere Informationen zu dem Projekt

Einladungskarte zur Ausstellung
PDF – 1,2 MB 1 Download
Pressebericht
Bild – 1,2 MB 1 Download